FOREnergy
Bayrische Forschungsstiftung

Home >> Projektverbund >> Teilprojekte >> Teilprojekt8

Teilprojekt 8: Demonstrator

Ausgangssituation und Zielsetzung

Die energieflexible Fabrik ergibt sich durch das Zusammenwirken einer Vielzahl an Elementen, die in den einzelnen Teilprojekten des Verbunds erforscht werden, wie z. B. energieflexible Anlagen. Im Rahmen der beiden Arbeitskreise erfolgen daher die Bearbeitung von übergeordneten Fragestellungen sowie die Vernetzung der Teilprojekte. Dabei ist von besonderer Bedeutung, eine gesamthafte Validierung dieser Ergebnisse vorzunehmen, um das Zusammenspiel aller Teilprojekte, von den energieflexiblen Anlagen über das energieorientierte Leitsystem bis zur Produktionsplanung und -steuerung, abzubilden.
Ziel des Teilprojekts 8 Demonstrator ist es daher, die einzelnen Elemente einer energieflexiblen Fabrik im Rahmen eines Demonstrators aufzuzeigen. Die Umsetzung soll in einem hybriden Gesamtkonzept aus realen und simulierten Elementen erfolgen.

Vorgehensweise

In einem ersten Schritt des Teilprojektes 8 wird das Konzept des Demonstrators erarbeitet. Hierfür ist zunächst ein Produkt zu identifizieren, dessen Fertigung abgebildet werden soll. Daran anschließend werden unterschiedliche Szenarien definiert, wodurch die Fertigung des Beispielproduktes auf unterschiedliche Möglichkeiten gezeigt werden kann. Im nächsten Schritt erfolgen die Planung und der Aufbau des hybriden Demonstrators. Dabei sind die Anlagen und Komponenten der Teilprojekte 2 und 3 im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes zu integrieren. Weitere Elemente des Demonstrators, wie z. B. die Abbildung redundanter Produktionsanlagen, sollen im Zuge von simulierten Elementen dargestellt werden. Abschließend können experimentelle Untersuchungen am hybriden Demonstrator durchgeführt werden, um einzelne Forschungsergebnisse aus den Teilprojekten sowie den beiden Arbeitskreisen zu validieren.